Let it roll – Flottmachen

Für den neuen Motor braucht es Männer mit Weitblick.

Nach langer Fahrpause wollen wir die Enduros in Betrieb nehmen. Während meine KTM schnell wieder schnurrt, hat Markus eine grössere Operation vor der Brust.

Ein neuer Motor muss her

Markus Adventure ist schon mit uns in Zentralasien gewesen und hat mittlerweile ziemlich viele Kilometer auf der Uhr. In weiser Voraussicht hat sich Markus vor vielen Jahren einen Austauschmotor angeschafft. Der 2005-er High Flow Motor soll jetzt eingebaut werden. Unser lieber Freund Rene hilft bei der Operation am offenen Herzen.

Die Anspannung bei uns uns gross. Wir haben vollstes Vertrauen in Renes Schrauberkünste, aber wird auch alles gutgehen? Der Umbau ist unser erster wichtiger Meilenstein für die Verwirklichung unserer Reiseträume.

Nach zwei arbeitsintensiven Tagen in der Werkstatt, kommt der zweite große Moment: und sie läuft doch! Und klingt besser als jemals zuvor 🙂

Reifen

Mit dem „Flottmachen“ sind wir damit aber immer noch nicht fertig. Nun geht es drum, die Motorräder endlich auf die Strasse zu bringen. Der Reifen Mitas E-07 Dakar wird von vielen Fernreisenden als extrem langlebig empfohlen. Die Montage ist allerdings mühsam und wir können nur hoffen, dass wir unterwegs nicht viele Platten bekommen.

Fahrwerk

Bin ich mittlerweile so alt, dass ich schon anfange zu schrumpfen? Nachdem ich jahrelang eine leichte 2-takter Sportenduro gefahren bin, tue ich mich jetzt mit meinen kurzen Beinen auf der Adventure schon auf der Strasse schwer. Allein der Gedanke an Pistenfahrten mit Gepäck führt bei mir schon zu Schweißausbrüchen.

Zum Glück weiß Marek von Power4Suspension Rat und senkt mir die LC4 deutlich ab. Nebenbei lassen wir Gabel und Federbein überholen. Wie dringend notwendig der Service bei Markus Motorrad war, sehen wir danach.

TÜV

Ende Oktober ist endlich ein weiterer Meilenstein geschafft: wir haben die hochoffizielle Prüfplakette! Langsam nimmt unser Traum Gestalt an.

 

 

Schreibe einen Kommentar