Wiege der Menscheit

Hadzabe jäger

In der Savanne des afrikanischen Grabenbruchs lernte der Homo Sapiens vor über 2 Millionen Jahren den aufrechten Gang. In Kenia, Tansania, Äthiopien und Südafrika weisen Spuren darauf hin, dass die „Wiege der Menschheit“ in Afrika liegt. Nur noch wenige Buschmänner leben wie unsere Vorfahren als Jäger und Sammler. Wir sind mit ihnen auf die Pirsch gegangen.

Kili-Time

Wer den Kilimanjaro nicht gesehen hat, hat Afrika nicht gesehen, heißt es. Doch einen Blick auf den beeindruckenden Gipfel zu erhaschen, will uns einfach nicht gelingen. Dabei halten wir uns lange im Norden Tansanias auf und machen dort die verblüffensten Entdeckungen.

Gestrandet

Mikumi Nationalpark

Der „wilde Westen“ Tanzanias vermittelt uns das Gefühl, endlich in den unbewohnten Weiten Afrikas angekommen zu sein. Auf dem langen Weg zum Indischen Ozean gibt es viel zu entdecken. Gestrandet sein und Spass dabei – wer hätte das erwartet in diesen verrückten Zeiten?

Die Welt macht dicht

Reisen zu Zeiten von Corona ist ein Abenteuer, auf das wir gerne verzichtet hätten. Der Covid-19 Virus hat jetzt auch den afrikanischen Kontinent erreicht. Viele Staaten verhängen Einreiseverbote oder Quarantänemassnahmen für Europäer. Wir sitzen aktuell in Tansania fest, aber unsere Reise geht weiter!

Fussball für eine bessere Zukunft

Für die kenianische Ayiera Initiative bedeutet Fussball mehr als Spass und Zertreuung vom harten Alltag. Die Slum Footie League ist Ansatzpunkt und Motivation für Bildung und Entwicklung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. „Du bist vielleicht in schwierigen Verhältnissen geboren worden, aber du kannst trotzdem dein Talent nutzen!“ ist Gründer Hamilton Ayiera Nganga überzeugt. Wir konnten in […]

Bildung statt Beschneidung

Weibliche Genitalverstümmelung wird in vielen afrikanischen Ländern praktiziert. Obwohl sie in Kenia seit 2011 verboten ist, wird das Innititationsritual in ländlichen Gebieten oft heimlich durchgeführt. Mit Ride4Africa unterstützen wir zwei Internate, die das Motto „Bildung statt Beschneidung“ vertreten. Eine Schule haben wir kürzlich besucht. 

Pechsträhne

Äthiopien wirbt mit seiner jahrtausende alten Kultur und seinen vielfältigen Volksstämmen um Reisende, die sich vornemlich im Norden auf organisierten Touren bewegen sollen. Wer das Land jedoch auf eigene Faust erkunden möchte, merkt schnell, dass Fremde nicht überall Willkommen sind. Für uns stellt das ehemalige Abessinien eine grosse Herausforderung dar, zumal wir eine andauernde Pechsträhne […]